Gemeinde Schönaich

Seitenbereiche

Navigation

Volltextsuche

Seiteninhalt

Träger

Kunst- und Werkschule
Kunst- und Werkschule

Im August 2012 ging die Kunst- und Werkschule Schönaich in die Trägerschaft des Vereins "Freunde und Träger der Kunst- und Werkschule e.V." über. Gegründet wurde die Schule vom Förderkreis Kunst Schönaich e.V., der seine Trägerschaft nach 24 Jahren abgab.

Geleitet wird die Kunst- und Werkschule von Brigitte Steindl und ihrem Team aus Künstlern, Kunsttherapeuten, Sozial- und Kunstpädagogen.

Werke aus der Kunst- & Werkschule
Werke aus der Kunst- & Werkschule

Kuratorium

Werke aus der Kunst- und Werkschule
Werke aus der Kunst- und Werkschule

Ein Kuratorium, das sich aus Bürgermeister, Vertretern des Gemeinderates und des Trägervereins sowie der Elternschaft zusammensetzt, überwacht u. a. die ordnungsgemäße Verwendung des Gemeindezuschusses und des regelmäßigen Zuschusses des Trägervereins.

Auch von der Landesregierung erhält die Schule einen jährlichen Zuschuss.

Das Jahresprogramm der Kunst- und Werkschule umfasst ein breites Spektrum altersorientierter Kurse. Beginnend mit Kursen für Kinder ab zweieinhalb Jahre bis zu Kursen für Erwachsene/Senioren. Kunstkurse, Workshops, Mappenvorbereitungskurse, Kunstfahrten für Kinder, Theater, Schüler- und Ferienbetreuungen, Einzelförderungen, Schulprojekte, Spiel und Experiment sind Teil des umfangreichen Programms.

Breitgefächertes Angebot

Die Bereiche Ästhetische Früherziehung, Kinderwerkstatt und Jugendwerkstatt beinhalten Basiskurse für Kinder verschiedener Altersgruppen, die aufeinander aufbauen. Bei der Auswahl der Materialien und Techniken wird zur Altersstufe und zur Fantasiewelt der Kinder Bezug genommen.

Da die Kunstschule nicht an feststehende Lehrpläne gebunden  ist, kann sie stärker auf die Bedürfnisse einzelner Kinder eingehen. Dies wird durch die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglicht. Das Konzept der einzelnen Kurse wird variabel gehalten und erlaubt so, den individuellen Bedürfnissen und Anlagen der Kinder nachzuspüren und gezielt auf sie einzugehen. Viele Kurse sind nicht auf eine spezielle Technik ausgerichtet, sondern laden ein zum freien Umgang mit verschiedensten Materialien, Medien und Techniken sowie ihrer Kombination.

Sehr beliebt sind Kindergeburtstage, die hier gefeiert werden können.

Die Kunst- und Werkschule bietet eine gute Ergänzung zum schulischen Angebot und ermöglicht neben allgemeiner Persönlichkeitsbildung eine aktive und sinnvolle Freizeitgestaltung.

Jugendliche und Erwachsene erlernen verschiedene Techniken der Bildenden Kunst. Zeichnen, Malen, Aquarellieren, Plastizieren aber auch Schweißen, Filzen, Portraitzeichnen oder Stein- und Tonbildhauerei - um nur einige zu nennen - sind möglich. Besondere Angebote, wie Entspannungskurse (z. B. Zeit für mich), Themenworkshops, Mappenvorbereitungskurse für Jugendliche oder auch kunsttherapeutische Begleitung passen sich den unterschiedlichen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen an.

Die angebotenen Kurse decken ein breites Spektrum ab. Handwerkliche, bildnerische und darstellerische Fähigkeiten sollen nach Möglichkeit gleichberechtigt entwickelt werden können. Wo es sinnvoll und machbar ist, werden Verknüpfungen zwischen verschiedenen Disziplinen hergestellt, so z. B. zwischen Malen/Zeichnen und Bewegung/Darstellung.

Weitere Informationen zur Kunst- und Werkschule gibt es auch im Internet.

Zur Homepage

Weitere Informationen

Kunstschulen BW

Hier finden Sie wichtige Informationen über:  Struktur und Angebote der
öffentlichen Kunstschulen in Baden-Württemberg.

Zur Homepage

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag von 10.00 - 12.00 Uhr

Tel.: (07031) 654677
E-Mail schreiben