Gemeinde Schönaich

Seitenbereiche

Navigation

Volltextsuche

Seiteninhalt

Zweckverband Gruppenklärwerk Aichtal

Die Kläranlage aus der Vogelperspektive
Die Kläranlage aus der Vogelperspektive

Der Zweckverband wurde im Jahr 1969 gegründet und hat seinen Sitz in Schönaich. Mitglieder des Zweckverbandes sind Holzgerlingen, Schönaich und Weil im Schönbuchfür seine Ortsteile Neuweiler und Breitenstein.

Solare Klärschlammtrocknung auf der Kläranlage Aichtal
Die Entwicklung steht nicht still, so wurden über zwei Millionen in die solare Klärschlammtrocknung investiert. Endprodukte bei der Abwasserreinigung sind gereinigtes Abwasser und Klärschlamm. Je nach Größe einer Kläranlage fallen mehrere hundert bis tausend Tonnen Klärschlamm jährlich an. Jedes Kilogramm des überwiegend aus Wasser bestehenden Klärschlammes muss gelagert, transportiert und verwertet werden. Vor dem Hintergrund des Anstieges der Transport- und Entsorgungskosten ist daher ein möglichst weitgehender Wasserentzug wichtig.

In einem für die Region einzigartigen Verbundkonzept wird auf der Kläranlage Aichtal nicht nur der Klärschlamm des Gruppenklärwerks, sondern auch der vorentwässerte Klärschlamm der Kläranlage Dettenhausen und Weil im Schönbuch und seit 2009 auch Waldenbuch getrocknet. Mit einer Ausbaugröße von ca. 4.000 t/a und einer Trocknungsfläche von 2.950 m² in vier Hallen stellt diese flächenmäßig mit die größte Anlage ihrer Art in Deutschland dar.

Mittels umweltfreundlicher Solarenergie wird dem Schlamm auf einfachste Weise das Wasser entzogen und dadurch die Schlammmenge erheblich reduziert. Benötigt wird hierzu eine befestigte Grundfläche (Beton), eine transparente Hülle (Glashaus) sowie ein geregeltes Be- und Entlüftungssystem. Ein vollautomatischer Roboter - das "Elektrische Schwein" - durchmischt, wendet, belüftet udn strukturiert den zu trocknenden Klärschlamm. Transportaufkommen und Verwertungskosten werden um ca. 75 % gesenkt und der Heizwert des Klärschlammes für die Energieerzeugung maßgeblich erhöht.

Aufgrund der besonderen Auslastung unserer Kläranlage und der topografischen Lage sah sich der Zweckverband wegen auftretender Geruchsbelästigungen veranlasst weitere Maßnahmen zur Beseitigung dieser unerfreulichen Maßnahme zu ergreifen. So wurde zunächst der Betriebsablauf optimiert und schließlich hat die Verbandsversammlung im Juli 2006 beschlossen, einen Biogasbehälter mit nachgeschaltetem Blockheizkraftwerk zu errichten. Beides ist seit Mitte 2007 nahezu problemlos in Betrieb.

Auf der Klärananlage sind insgesamt vier Mitarbeiter beschäftigt. Betriebsleiter ist Klärmeister Dieter Breitling.

Weitere Informationen

Zweckverband Gruppenklärwerk

71101 Schönaich
Fon: 07031 652 452
Fax: 07031 67700-10